Der Wettpate I

SC Freiburg-1. FC Köln -> TIPP 1

Es gibt sie doch noch: Fußballer, die sich gegen das Geld und für den Karneval entscheiden. Ob die Herren Hector und Horn nach ihrer Verlängerung nun Ehrenmänner oder unambitionierte Kreisligakicker gefangen im Körper von Profis sind, wissen wir nicht. Was wir aber wissen: man hat sich in Köln mit der Zweitklassigkeit arrangiert. Der Sportclub aus Freiburg ist zwar aktuell ähnlich gut in Form wie Marco Reus zu Weltmeisterschaften, wird aber zeigen, dass er die fußballerisch deutlich bessere Mannschaft ist. Mit einer Energieleistung werden die Breisgauer dieses Duell am Ende knapp für sich entscheiden. Für den FC bedeutet das Anfang vom Ende und Anfang vom Anfang zugleich. Mit Neucoach Markus Anfang wird sich der FC auf einen romantischen Roadtrip durch Liga 2 begeben müssen. Dabei muss der Geißbock den ein oder anderen Acker abgrasen, um möglichst schnell wieder da zu stehen, wo sie hingehören: in Liga eins. Samstag gilt es jedoch fürs Erste, stark zu sein, liebe Kölner. Die kriselnden Badener setzen mal wieder ein Lebenszeichen. Come back stronger, FC.

Inter Mailand-Juventus Turin -> TIPP 2 

Die „Alte Dame“ muss liefern. Nach dem bitteren Aus in der CL und der Last-Minute-Niederlage gegen die lauernden Napolitaner in der Serie A vergangene Woche gilt es, Reaktion zu zeigen. Das wird nicht einfach, denn Inter ist durchaus heimstark. Allerdings holten die Turiner auswärts immer noch mehr Punkte als die Mailänder zuhause. Juve wird darauf pochen, nicht die ganze Saison binnen kürzester Zeit komplett zu verspielen und an diesem Wochenende einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Klare Kiste: Auswärtssieg!

Werder Bremen-Borussia Dortmund -> TIPP +3,5 

Sonntagabend-Spiele um 18:00 sind prädestiniert dafür, vergessen zu werden. Diesen Leckerbissen sollte man sich aber dick und fett in den Kalender eintragen, um die vielen Tore nicht zu verpassen.

Mutmacher Nummer 1: Auch wenn sie es nicht immer zeigen, sind beide Mannschaften sehr spielstark und wollen grundsätzlich selbst nach vorne spielen. An dieser Stelle kommt es zum fließenden Übergang zu Mutmacher 2: da das Verteidigen bei den Bremern und bei den Dortmundern des öfteren gleichermaßen schlecht geklappt hat, bleibt ihnen im Grunde genommen nur die eine Taktik über: Angriff ist die beste Verteidigung. In diesem offenen Schlagabtausch werden viele Tore fallen. Sollten es in der 87. Minute immer noch keine 4 Kirschen sein, ist das kein Grund zur Sorge. Denn allerspätestens dann macht sich Afrikas Fußballer des Jahres zur Einwechslung bereit. Der alles überragende Ägypter spielt zurzeit nicht beim FC Liverpool unter Jürgen Klopp, sondern beim BVB unter Peter Stöger, der sich als Jürgen Klopp verkleidet hat. Mohamed Zidan, mach den Deckel drauf und schieß uns zu 113,50€!

Jetzt anmelden mit dem Code: uniliga2018 !

 

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.